Montag, 31. Dezember 2007

Silvesterpfannkuchen : Guten Rutsch und frohes neues Jahr



In meiner schon genannten Weihnachtslektüre stehen natürlich auch die Leckerein bzw. Rezepte für Silvester und Neujahr bereit.

Eine interessante Geschichte ist sicherlich die vom Punsch.Da vor kurzem hier schon vom Rumtopf und damit verbundenem Küchenspuk zu lesen war, soll diese jedoch ein anderes mal erzählt werden.

Hier ein Rezept für Berliner Pfannkuchen von etwa 1900 :
" Man erwärmt 1 Pfd. Mehl, vermischt einen Teil des Mehls mit 50 g in ¼ Liter Milch aufgelöster Hefe und lässt den Teig aufgehen. Das übrige Mehl knetet man mit 125 g aufgelöster Butter, 5 Eigelb und einem ganzen Ei, 50 g Zucker, etwas Salz und ein wenig Hirschhornsalz zusammen, vermischt diesen Teig mit dem aufgegangenen Hefestück, schlägt ihn bis er Blasen wirft, formt daraus eigroße Bälle, drückt mit dem Daumen ein Loch hinein, welches man, nach dem etwas Obstmus oder Marmelade hineingefüllt ist, wieder schließt.
Nun lässt man diese kleinen Kuchen ordentlich aufgehen, kocht sie dann in Butter oder Schmalz, bis sie eine dunkelgelbe Farbe haben und inwendig gar sind.
Man bestreut die Pfannkuchen noch warm mit feinem Zucker."

Das funktioniert und ergibt 8 Pfannkuchen, je nach Größe.
Guten Rutsch und bis zum neuen Jahr !


1 Kommentar:

Barbara hat gesagt…

Mmmhmm, die sehen richtig lecker aus! :-)

Auch einen guten Rutsch und ein gutes Neues Jahr!