Sonntag, 17. Februar 2008

Sonnenkerncreme - ein kerniger Streich

Creme, nicht Paste und schon gar nicht Aufstrich will ich dich nennen. Du kannst ja ruhig ein Aufstrich sein.
Denn du bist zum Aufstreichen geeignet und nicht zum Belegen, wie der Belag. Ein genauso unförmiges Wort.
Möchtest du ein Brot mit Aufstrich oder mit Belag ? Oder mit Aufstrich unterm Belag. Ok. Kleine Hommage
an Loriot.
Deine Hauptbestandteile werden von einer Sonnenblume geboren. Viel Später kommen die Kerne dann wieder ins Wasser und können keimen. Ungefähr 4 bis 5 Tage. Da spüle ich alles immer wieder gut und es darf nicht
anfangen zu riechen. Das passiert leider manchmal und dann können es vielleicht noch ein paar nicht zu verwöhnte Vögel zum Picken bekommen.
Es zeigt sich ein kleiner Keim und die Kerne werden weich.
Nun kommt ein einschneidender Moment. Die Kerne werden im Ideealfall im Mörser gemörst bis eine schöne,
na ? Ja, Creme entsteht.
Es geht auch mit dem Pürrierstab oder dem Fleischwolf. Eine kleine Menge lässt sich aber gut
mit dem Mörser herstellen, ohne 1500 Watt und rotierendes Metall......
Nun geht gut etwas Sonnenbluemenöl dazu oder auch Ghee, also Butterschmalz, habe ich schon
benutzt. Gewürzt bist du mit Koriander, Piment, etwas Salz und Majoran. Gut ich gebe zu, das ist auch
in der Leberwurst. Aber das ist ja blos ein Aufstrich und wir machen hier ja Creme....
Womit ich natürlich nichts gegen Leberwurst habe. In fernen Kindertagen war Kalbsleberwurst immerhin
lange Zeit das einzigste Fleisch, welches eine Chance hatte von mir verspeist zu werden.
Hätte es da schon Sonnenkerncreme gegeben, ich wäre vielleicht Vegetarier geworden.
Apfel und Zitronensaft leisten der Kerncreme noch Gesellschaft und die von mir geliebte Schärfe
kann mit 2 Tage eingeweichten Kressesamen erzeugt werden.
Schnittlauch oder anderes Grün machen sich optisch gut und bringen weitere Würze.
Ach ja und Vorsicht bitte. Diese Creme hält sich nicht sehr lange. Kleine gemörste Mengen werden meistens
rasch aufgegessen und größere verderben nach wenigen Tagen .....Mehr Öl oder Ghee machen dich haltbarer,
doch wozu ? Spannend bleibt dich immer wieder neu zu erfinden. Mit dem was gerade da ist .....

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Interessant! Ich kaufe öfter mal eine Paste, die ich aufs Brot schmiere, Hauptzutat Sonnenblumenkerne, abgeschmeckt mit allem möglichen - lecker - aber eigentlich dachte ich mir, dass man das auch selber machen könnte...

Das Vorkeimen macht die Kerne weicher, sonst geht es wohl nicht? Hm, ich muss glaube ich auch mal Versuche starten. Liest sich sehr gut! :-)

Lars hat gesagt…

Ja, durch das Keimen werden die Kerne weicher. Zugleich mobilisiert der Kern beim Keimen natürlich Lebensenergie und viele Biostoffe.Gegenüber dem "schlafenden" Korn steigt der Gehalt vieler Inhaltstoffe beim Keimen sprunghaft an..